OK Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Eine Widerspruchsmöglichkeit und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Begleitung im Trauerfall

Durch die schweren Zeiten

Ein Trauerfall ist eingetreten und die ganze Welt steht plötzlich Kopf. Sie sind schockiert, wollen es nicht glauben, Ihre Gefühle sind im Ausnahmezustand. Nun liegt tatsächlich in der Ruhe sehr viel Kraft. Versuchen Sie, möglichst sachlich zu bleiben und einen Schritt nach dem anderen zu gehen. Wir begleiten Sie durch die schweren Zeiten.

  • Verständigen Sie einen Arzt.

Wenn der Sterbefall zu Hause eingetreten ist, muss zunächst ein Arzt benachrichtigt werden. Rufen Sie Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 an. Der Arzt wird offiziell den Tod bescheinigen.

  • Rufen Sie uns an.
    Telefon 07150 − 91 89 250
      07141 − 97 37 897
      07144 − 84 19 11

Alle weiteren Schritte gehen wir mit Ihnen gemeinsam.

Wichtige Unterlagen im Trauerfall

  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Bei Eheleuten: Stamm-/Familienbuch oder Heiratsurkunde
  • Bei Verwitweten: siehe „Eheleute“ und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bei Geschiedenen: Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk und Heiratsurkunde
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • Ggf. Rentenunterlagen (Rentenversicherungsnummer, Betriebsrentenversicherungsnummer etc.)
  • Falls vorhanden:
    • Bestattungsvorsorgevertrag
    • Lebensversicherungspolicen
    • Graburkunde
    • Schwerbehindertenausweis

Mut und Möglichkeiten

Lassen Sie uns mutig sein

Wenn es um die Auswahl der Bestattungsart, die Gestaltung der Trauerfeier und um feierliche Abläufe geht, empfehlen wir Ihnen, mutig zu sein. Konventionen und Rituale müssen nicht übernommen werden, nur „weil es schon immer so gemacht wurde“. Die Bestattungskultur ist derzeit im Umbruch und die Menschen möchten immer häufiger eine wirklich individuelle Form des Abschieds. 

Im Mittelpunkt aller Überlegungen sollte die Frage stehen, welche Zeremonie zur Persönlichkeit des Verstorbenen passt und die Hinterbliebenen am nachhaltigsten tröstet. Alles, was guttut, ist auch erlaubt. Wir möchten Sie ermutigen, eigene Ideen einzubringen, die wir gerne für Sie umsetzen. 

Bestattungsarten: traditionell oder individuell

„Ein Volk wird daran gemessen, wie es seine Toten bestattet.“ (Perikles)

Bei der Wahl der Bestattungsart gibt es heutzutage viele Möglichkeiten, die Ihnen vielleicht noch nicht bekannt sind. Ob eine Waldbestattung im FriedWald®, eine Edelstein- oder Diamantbestattung, eine Ballonbestattung, Seebestattung, sogar Weltraumbestattungen sind möglich.

Erdbestattung

Bei einer Erdbestattung wird der Verstorbene in einen Sarg gebettet und in der Erde beigesetzt. Für die Erdbestattung können Sie zwischen verschiedenen Grabarten wählen. Das Grabnutzungsrecht läuft in der Regel nach 15–25 Jahren ab, kann aber gegebenenfalls verlängert werden.
Seit 2014 ist in Baden-Württemberg für Muslime auch eine Erdbestattung im Leintuch möglich.

Feuerbestattung

Bei einer Feuerbestattung wird der Verstorbene in einen Sarg gebettet und in einem Krematorium eingeäschert. Die Asche wird anschließend in eine Urne gefüllt und beigesetzt. Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung mit dem Sarg stattfinden oder danach im Rahmen einer Urnentrauerfeier. Diese kann frühestens zehn Tage nach dem Todeszeitpunkt stattfinden.
Man unterscheidet zwischen Urnenwahl- und Urnenreihengräbern. Es gibt auch die Möglichkeit, in einem anonymen Urnengrabfeld beigesetzt zu werden. Auf einigen Friedhöfen gibt es außerdem oberirdische Urnenwände, sogenannte Kolumbarien.

Waldbestattung im FriedWald®



Das Unternehmen FriedWald® bewirtschaftet Wälder, in denen Urnenbeisetzungen angeboten werden. Bei einer Waldbestattung verwendet man biologisch abbaubare Urnen. Die Beisetzung erfolgt an den Wurzeln eines Baumes, der anschließend mit einer Namensplakette gekennzeichnet werden kann.

In unserer Nähe befinden sich die folgenden Wälder:

FriedWald® Schwaigern bei Heilbronn
FriedWald® Schönbuch bei Stuttgart
FriedWald® Münsingen in der Nähe von Tübingen
FriedWald® Wangen im Raum Göppingen

Wir begleiten Sie gerne beim Besuch dieser Bestattungswälder, um sich vorab ein Bild zu machen oder sich über die Grabauswahl zu informieren.

Seebestattung

Bei einer Seebestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer speziellen abbaubaren Seeurne im offenen Gewässer (Nord- und Ostsee in Deutschland) beigesetzt. Binnenseebestattungen sind in Deutschland nicht erlaubt, werden aber auf der schweizerischen Seite des Bodensees von einem uns bekannten und dort ansässigen Unternehmen durchgeführt. Wir vermitteln gerne den Kontakt.
Die Hinterbliebenen können die Seebestattung begleiten. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird die Urne dem Wasser übergeben. Es gibt die Möglichkeit, dass eine Trauerrede durch einen Geistlichen oder einen freien Redner gehalten wird. Nach der Beisetzung erhalten die Angehörigen eine Seekarte mit den genauen Koordinaten des Beisetzungsortes.

Edelsteinbestattung

Bei der Edelsteinbestattung wird in einem synthetischen Verfahren aus einem kleinen Anteil der Asche oder aus Haaren des Verstorbenen ein Edelstein hergestellt. Unser Partner auf diesem Gebiet ist die Firma MEVISTO.
Es entstehen farbig leuchtende Saphire oder Rubine, die eine immer bleibende Erinnerung für die Hinterbliebenen darstellen.

Verstreuen der Asche

Das Verstreuen der Asche ist in Deutschland nicht gestattet. Unser Partner Oase der Ewigkeit bietet in den Schweizer Bergen vielfältige Möglichkeiten an. Dazu gehört das Verstreuen der Asche auf einer Almwiese oder in einem Bergbach. Auch die Beisetzung der Asche ohne Urne direkt an einem Felsen oder zwischen den Wurzeln eines frisch gepflanzten Baumes ist möglich. Für diese Beisetzungsformen ist eine Überführung der Asche in die Schweiz notwendig.

Ballonbestattung

Bei einer Ballonbestattung wird die Asche von einem Heißluftballon aus in der Luft verstreut. Diese Bestattungsform ist in Deutschland nicht erlaubt. Wir bieten die Möglichkeit, die Ballonbestattung mit Partnerunternehmen in Frankreich, den Niederlanden oder in der Schweiz durchzuführen, und beraten Sie gerne dazu.

Weltraumbestattung

Eine sehr außergewöhnliche Bestattungsart ist die Weltraumbestattung. Dabei werden etwa acht Gramm der Asche in einer Mikrokapsel per Trägerrakete ins All geschossen. Der andere Teil der Asche kann auf einem Friedhof beigesetzt werden. Weltraumbestattungen benötigen eine Vorlauf- und Wartezeit von bis zu zwei Jahren und sind entsprechend kostenintensiv.

Feierlicher Abschied

Liebevoll, heilsam und tröstlich

In Ihrer Trauer bleiben Ihnen die liebevollen Gedanken an den Verstorbenen. Mit einer individuellen Trauerfeier können Sie dieser Liebe Ausdruck verleihen. Es ist die letzte wichtige Ehrung des Verstorbenen. Bei der Trauerfeier bekommen alle Angehörigen, Freunde und Bekannte die Möglichkeit, sich zu verabschieden und gemeinsam zu gedenken.

Die Dekoration der Feierhalle, der Blumenschmuck, nach persönlichem Geschmack ausgesuchte Lieder, viele Kerzen und eine schöne Trauerrede tragen dazu bei, dass diese letzte gemeinsame Würdigung des Verstorbenen noch lange in guter Erinnerung bleibt. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für eine Trauerfeier.

Trauerfeier mal anders – einzigartig und individuell

Stellen Sie sich vor, der Verstorbene tanzte leidenschaftlich gerne argentinischen Tango und hatte viele Freunde in der Tanzschule. Warum dann nicht auf der Trauerfeier eine kleine Milonga veranstalten – mit Livemusik und Tangotanz im Andenken an den Verstorbenen?

Ähnliches lässt sich für Yoga-Fans, Literatur-Liebhaber oder viele andere Hobbys und Interessen ausmalen. Es zählt nur, was den Hinterbliebenen und Freunden guttut.

Danach bleibt das gute Gefühl, wirklich alles sehr persönlich und im Sinne des geliebten Menschen ausgerichtet zu haben. Ein liebevoll gestalteter Abschied wird Ihnen bei der Trauerbewältigung helfen, spendet Trost und viel Kraft.

„Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“ (Gustav Mahler)

Auch die Musikauswahl ist eine sehr individuelle Sache. Welche Art von Musik mochte der Verstorbene am meisten? Gab es ein Lieblingslied, wurde im Leben vielleicht selbst musiziert oder gesungen? Worüber würde der Verstorbene sich freuen?

Vielleicht möchte einer der Angehörigen selbst ein Gitarrenstück spielen. Oder der Verstorbene liebte zum Beispiel Harfenklänge – dann organisieren wir eine Harfenistin.

In unserem Musikportal können Sie sich inspirieren lassen.

 
 

„Blumen sind das Lächeln der Erde.“ (Ralph Waldo Emerson)

Bei der Auswahl der Trauerfloristik ist es hilfreich, die Bedeutung der Blumen zu kennen. Als Inspiration kann unser Blumenlexikon dienen.

Blumenlexikon

  • BUCHSBAUM: Unsterblichkeit, Treue und Liebe über den Tod hinaus
    Der Buchsbaum gehört mit seinem immergrünen Laub und der nur selten nachlassenden Wuchskraft zu den Symbolen der Unsterblichkeit. Die Pfeile des Liebesgottes Amor sollen aus seinem Holz geschnitzt worden sein. Im Christentum gilt er als Symbol des ewigen Lebens, er wird häufig in Zusammenhang mit Maria dargestellt.
  • CALLA: Auferstehung, Hingabe und Verführung
    Auch die elegante Calla steht als Zeichen für Unsterblichkeit. Außerdem gilt sie als Symbol für Schönheit und Anerkennung.
  • CHRYSANTHEME: Totengedenken
    Chrysanthemen stehen für Beständigkeit und sind beliebt wegen ihrer langen Frische. Im Ursprungsland China gelten Chrysanthemen als Symbole des langen Lebens. In Japan galten sie lange als ausschließlich kaiserliche Blumen. Die Herbstblüher sind heute eine Gedenkpflanze und stehen ebenfalls für die Liebe, die über den Tod hinausreicht.
  • EFEU: Unsterblichkeit, Leben und Tod
    Das Efeu mit seinen immergrünen Blättern steht auch für das ewige Leben und gilt zugleich als Symbol der Zuverlässigkeit und der Treue, die den Tod überwinden kann.
  • FREESIE: Zärtlichkeit
    Freesien gelten als Verführer mit zärtlichem Duft und als ein romantisches Kompliment.
  • LAVENDEL: Reinheit
    Der Lavendel gilt als Symbol für die Reinheit, die Erinnerung und die Abwehr des Teufels.
  • LILIE: Reinheit, Liebe und Tod
    Bei der Lilie ist nach einzelnen Farben zu unterscheiden. Weiße Lilien stehen für Reinheit, Unbeflecktheit, Anmut, Grazie, Zuversicht, Glauben, Würde und Barmherzigkeit, die majestätische Reinheit der Herzen. Gelbe und orangefarbene Lilien können auch negative Gefühle transportieren.
  • LORBEER: Frieden und ewiges Leben
    Auch der Lorbeer zählt zu den immergrünen Pflanzen und steht damit für die Unsterblichkeit. Diese im Zusammenhang mit Sieg und Triumph entstandene Deutung führte dazu, dass er später zur Auszeichnung besonderer Leistungen in Wissenschaft und (vor allem der Dicht-)Kunst, meist als Lorbeerkranz, verwendet wurde.
  • LOTUS: Unsterblichkeit
    Die Schmutz abweisende Lotuspflanze wurde in Asien auch zum Sinnbild für Reinheit, Treue und Schönheit.
  • MARGERITE: Natürlichkeit
    Die Margerite gilt als Orakel für die wahren Gefühle.
  • MIMOSE: Tod, Leben und Unsterblichkeit
    Die Mimose gilt wegen ihrer Zartheit und Empfindlichkeit auch als Sinnbild des Weiblichen.
  • NARZISSE: Schlaf, Tod und Wiedergeburt
    Die Narzisse ist ein Liliengewächs, es wird mit Gesten der Zuwendung, der Hingabe und des Bewunderns in Verbindung gebracht.
  • NELKE: Freundschaft und Liebe
    Früher war die Nelke ein Symbol der Arbeiterschaft. Heute steht sie für große Gefühle und ewige Treue.
  • ORCHIDEE: Bewunderung
    Orchideen machen dem Beschenkten ein Kompliment und bedeuten: Du bist wunderschön.
  • PRIMEL: Hoffnung
    Primeln zählen zu den ersten Blütenpflanzen des Jahres, sie sind daher Boten des Frühlings und stehen somit für Jugend und Unschuld, für Hoffnung und für die Öffnung des Himmels. Die wild wachsende Variante wird als „Schlüsselblume“ oder „Himmelsschlüsselchen“ bezeichnet.
  • ROSE: Liebe, Schönheit und Vergänglichkeit
    Die Königin der Blumen ist in Rot das Symbol der Liebe, in Weiß für Unschuld und in Rosa für Schönheit.
  • SONNENBLUME: Wärme, Zuversicht
    Die Sonnenblume verspricht eine friedvolle Welt und herzliche Menschen.
  • STIEFMÜTTERCHEN: Dreieinigkeit und Erinnerung
    Außerdem wurde im Mittelalter das Stiefmütterchen als Symbol für gute (humanistische) Gedanken gesehen.
  • TULPE: Die zahlreichen Bedeutungen sind den einzelnen Farben zugeordnet. Violette Tulpen stehen für Würde, hellblaue für Freiheit, rote für Zuneigung, weiße für Ehrlichkeit, hellgelbe für Mitgefühl, orange für Jugendlichkeit.
  • VEILCHEN: Demut und Hoffnung
    Neben Bescheidenheit steht es auch für Freude, Erinnerung und Besinnung.
  • VERGISSMEINNICHT: Erinnerung und Abschied in Liebe
    Vergissmeinnicht sind Symbole der Liebe und Treue und sagen: Wir gehören zusammen.
  • WACHOLDER: Ewiges Leben
    Dieser immergrüne Lebensbaum steht außerdem für Fruchtbarkeit und Gesundheit.
  • WEIDE: Tod und Trauer
    In der keltischen Symbolik stand die Weide für Weiblichkeit, Vitalität, Fruchtbarkeit und Harmonie.
  • ZYPRESSE: Tod, Trauer und Unsterblichkeit
    Die Zypresse mit ihrem widerstandsfähigen Holz wird seit Jahrtausenden als heiliger Baum des Todes und der Trauer gesehen, er schmückt zahlreiche südländische Friedhöfe.

Schleifentexte

Für die Trauerfeier werden Blumenkränze und Gestecke mit Schleifen geschmückt. Wenn es darum geht, einen letzten Gruß zu formulieren, fehlen vielen Hinterbliebenen verständlicherweise die Worte. Es gibt viele schöne und sehr kurze Redewendungen, die das Gefühl der Trauer ausdrücken können.

Beispiele

  • All unsere Liebe vermag sie nicht zu halten
  • An jedem Ende steht ein Anfang
  • Auf Deinem Stern gibt es keinen Schmerz
  • Auf der Reise ins Paradies
  • Auf Erden ein Abschied – im Herzen für immer
  • Danke für alles
  • Danke für Deine Liebe/Deine Freundschaft/die schöne Zeit/die Zeit mit Dir
  • Danke, dass es Dich gab
  • Dein Leben endete, noch bevor es begann
  • Dein stilles Einschlafen ist unser Trost
  • Dein Wille geschehe, auch wenn wir ihn nicht verstehen
  • Deine Liebe wird immer in unseren Herzen sein
  • Der Friede sei mit Dir
  • Der Glaube tröstet, wo die Liebe weint
  • Der Tod trennt – der Tod vereint
  • Der Weg bringt uns wieder zusammen
  • Die Liebsten gehen zu schnell
  • Die Sonne sank, bevor es Abend wurde
  • Du bist fort und doch für immer da/für immer bei uns
  • Du bist in unseren Herzen
  • Du bist nicht fort. Du bist nur fern.
  • Du bleibst uns unvergessen
  • Du fehlst uns/mir sehr
  • Du gehst, die Liebe bleibt
  • Du gingst zu früh
  • Du wirst immer in unseren Herzen sein/in unserer Mitte bleiben
  • Du wirst uns fehlen
  • Durch den Tod ins Leben
  • Ein Engel geht auf Reisen/ist gegangen/nahm Dich bei der Hand
  • Ein Engel soll Dich begleiten
  • Ein erfülltes Leben ist beendet
  • Ein Herz, das für andere schlug
  • Ein letztes Ahoi/Lebewohl/„Glückauf“
  • Engel öffnen Dir das Tor zum Licht
  • Entsetzlich unersetzlich
  • Erfüllt war Dein Leben
  • Es ist schön, Dir begegnet zu sein
  • Es war so leicht, Dich zu lieben
  • Flieg auf den Flügeln der Liebe
  • Freundschaft währt ewig
  • Friede Deiner Seele/sei mit Dir
  • Für immer im Herzen/in Liebe und Dankbarkeit/unvergessen
  • Für immer in unseren Herzen
  • Für uns alle unfassbar
  • Ganz leise, ohne ein Wort gingst Du für immer von uns fort
  • Geliebt, beweint und unvergessen
  • Gott ist bei Dir/möge Dich tragen/rief Deinen Namen
  • Gott schenkt Dir Flügel
  • Hab Dank für Deine Liebe
  • Herr, schenke ewigen Frieden/ewige Freude
  • Ich grüße Dich ein letztes Mal
  • Ich liebe Dich/Wir lieben Dich
  • Ich trage Dich bei mir/werde Dich vermissen/vermisse Dich schon jetzt
  • Immer mit Dir verbunden
  • In Liebe und Dankbarkeit
  • In unseren/meinem Herzen lebst Du ewig
  • Liebe ist stärker als der Tod
  • Mach es gut – wo immer Du jetzt bist
  • Nicht fort, nur vorangegangen
  • Nichts ist verloren, was wir in Liebe bewahren
  • Niemals geht man so ganz
  • Ohne Dich ist nichts mehr, wie es war
  • Ruhe sanft
  • Unsere/Meine/Die Freundschaft lebt weiter
  • Unvergessen
  • Von der Erde gegangen, im Herzen geblieben
  • Was bleibt, sind Liebe, Glaube, Hoffnung
  • Wir werden Dich nie vergessen
  • Wir werden Dich sehr vermissen
  • Zum Abschied

Sternenkinder

Abschied für kleine Engel

Ein überaus sensibles Thema, bei dem wir unterstützen möchten, sind Sternenkinder. So werden Kinder bezeichnet, die noch vor der Geburt, währenddessen oder kurz danach verstorben sind. Die Eltern stehen unter Schock und sind oftmals traumatisiert. Es ist der schmerzhafteste Moment, das kleine Lebewesen wieder gehen zu lassen, noch bevor es richtig das Licht der Welt erblicken konnte.

Die Abschiednahme ist gerade dann besonders wichtig, wenn der Tod auf so unbegreifliche Art und Weise viel zu früh kam. Deswegen haben Eltern das Recht, ihr Kind auf dem Friedhof beizusetzen, unabhängig davon, ob es bereits während der Schwangerschaft verstarb oder nach der Geburt.

In dieser emotionalen Ausnahmesituation sind wir unterstützend an Ihrer Seite. Wir bieten Ihnen an, Ihr Kind mit größter Anteilnahme und behutsam beizusetzen. Falls Sie noch nicht die Kraft dafür haben, an diesem Tag dabei zu sein, können Sie auch erst zu einem späteren Zeitpunkt die Ruhestätte besuchen. Wir richten uns voll und ganz nach Ihren Bedürfnissen.